Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles




Seiteninhalt

Wirtshaus am Erdweg


Seit 1. März 2015 hat das Wirtshaus am Erdweg geöffnet.  

Alles Wichtige dazu erfahren Sie unter

www.wirtshaus-am-erdweg.de

 


Ins Wirtshaus am Erdweg kehrt wieder Leben ein

Die Sanierung des Wirtshauses am Erdweg hat begonnen. Seit Anfang November wird immer Samstags im Wirtshaus gearbeitet. ...

Leserbrief zum Thema

 

Wirtshaus „Am Erdweg“ als Kulturort

(SZ Mittwoch 22.04.2009)

 

Die Gemeinde Erdweg hat sich im Jahr 2000 entschlossen das Wirtshaus „Am Erdweg“ zu kaufen.Damals stand das historische Gebäude zum Verkauf und der Gemeinderat hat die Chance genutzt, das Wirtshaus im Zentrum von Erdweg zu übernehmen.

Leider wurde in der Folgezeit nur das absolut Unvermeidbare in das denkmalgeschützte Gebäude/Wirtshaus investiert. Ein neuer Pächter für das Wirtshaus konnte deshalb auch seit 2006 nicht mehr gefunden werden.Mit dem Kauf des Wirtshauses hat, nach Auffassung der „Freien Wähler Erdweg“ (FWE), die Gemeinde auch die Verpflichtung übernommen das Wirtshaus „Am Erdweg“ zu erhalten und zu nutzen.

Der jetzige Zustand ist untragbar, das leerstehende, denkmalgeschützte Gebäude verursacht nur Kosten und verfällt. Eine Sanierung und umfassende Nutzung des Gebäudes ist dringend notwendig.

Die Wirtschaft mit dem Biergarten im Zentrum von Erdweg sollte nach Meinung der FWE erhalten werden. Über eine darüber hinaus gehende wünschenswerte Nutzung des Gebäudes muss noch diskutiert werden.

Die Gemeinde ist aufgefordert, gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern ein Konzept zu entwickeln, das historische Gebäude auch als kulturelles und/oder verwaltungstechnisches Zentrum zu nutzen.

Es ist Zeit etwas zu bewegen. Die  „Freien Wähler Erdweg“ unterstützen deshalb die Initiative der Interessengemeinschaft Wirtshaus „Am Erdweg“.

 

Freie Wähler Erdweg

1.Vorsitzender

Otmar Parsche




Zum Seitenanfang